Chronik

 

 

1897

Gründung des Turnvereins

Als Turngerät dient eine hölzerne Stange  zwischen zwei
Bäumen im nahegelegenen Wald.
1900 Das erste Reck wird gekauft.
1908 Anlässlich des dt. Turnfestes in Frankfurt wird ein Pferd und ein Barren gekauft. Der Turnplatz wird von Ludwig Herrman zur Verfügung gestellt.
1909 Gründung eines Spielmannszuges im Turnverein.
1911 Eine Damenriege wird gegründet.
1914 Jegliche turnerische Betätigung kommt zum Erliegen, erst 1919 wird der Turnbetrieb wieder aufgenommen.
1929 Gründung der Handballabteilung; zwei Jahre später wird man schon B-Klassenmeister.
1933-1947 Der Sportbetrieb ist nur innerhalb einer Kultur- und
Sportgemeinde möglich, mit guten Erfolgen der
Handballabteilung.
1949 Neugründung des Turnvereins. Am 15. Mai wird vom Landrat
die Erlaubnis des Turnbetriebes erteilt. 23 Passive, 26 Aktive
und 8 Ehrenmitglieder bilden das Rückgrat des Vereins. Die
sportlichen Aktivitäten finden im Saal unseres Vereinslokals
„Zum Löwen“ statt.
1951 Revierförster Heinrich Robert wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Unter seiner Amtszeit wird das Sportplatz-Problem in Angriff
genommen, das hierfür vorgesehene Gelände umgebrochen und
eingesät. Später, 1955, können der neue Vorsitzende Heinrich
Herrmann und Bürgermeister Franz Hartnagel eine
amerikanische Pioniereinheit gewinnen, die den Platz mit
schwerem Gerät bearbeitet.
1957 Jahr des 60 jährigen Jubiläums, welches vom 22. – 24. Juni im
Festzelt auf dem Sportplatz gefeiert wird. Das Gaukindertreffen findet ebenfalls bei uns statt.
1960 Im Feldhandball wird der Titel eines Kreismeisters errungen
und das 30 jährige Handballjubiläum gefeiert.
1961 Der TVE wird zum zweiten Mal mit der Ausrichtung des Gau-
kindertreffens beauftragt. Der Turnbetrieb findet in dieser
Zeit in den Wintermonaten in einem Raum im Schulhaus Nord
statt.
1963 Mit der Übergabe der Mehrzweckhalle kann nun in einer
modernen Halle Sport betrieben werden.
1964 Baubeginn des Umkleidehauses auf dem Sportplatz Jägers-
burger Wald, das 1967 durch die Gemeinde fertiggestellt wird.
1967 Das Philipp–Knaup Gedächtnisturnier wird ins Leben gerufen.
1968 Zigeuner-Hochzeit auf dem Sportplatz.
1972 75-jähriges Vereinsjubiläum am 8./9. Juli in der Mehrzweckhalle.
1974 Auf dem Waldsportplatz entsteht in relativ kurzer Zeit ein gut
präpariertes Kleinspielfeld. Eine Damenhandball–Mannschaft
wird gegründet. Die Handballer müssen Montag abends von
21.30–23.30 Uhr in Groß-Rohrheim in der Halle trainieren.
1975 Umzäunung des Sportplatzes. Bau der Leichtathletikanlage an
der Ostseite und Einweihung des Trimm-dich-Pfades.
1979 50 Jahre Handball, Festzelt auf dem Juxplatz.
1983 Am 9. Januar wird die Sporthalle Einhausen eingeweiht.
Eine Ski-Abteilung wird gegründet.
1984 1500 Frauen des Turngaues treffen sich im Wasserwerk Jägersburg.
1985 Erste Skilanglaufmeisterschaften im Jägersburger Wald.
Ausrichtung des Turnländerkampfes Hessen – Berlin.
1987 Erstmals Eigenständigkeit und finanzielle Verantwortung der Abteilungen.
1988 Unsere Männer- und Frauenmannschaft werden jeweils Meister in der A-Klasse.
1989 Die Ski-Abteilung gründet einen eigenen Verein.
1992 Tag des Turnvereins in der Sporthalle.
1994 Feier 65 Jahre Handball und 20 Jahre Frauenhandball.
Erstmalig über 1000 Mitglieder.
Neu: Rhythmische Gymnastik mit Bodybuilding und Aerobic.
1997 100 Jahre TVE
Jubiläumsempfang des Turnvereins im Bürgerhaus
Sportkreistag in Einhausen
Show–Unterhaltungsabend im Festzelt im Schulhof
Handballspiel gegen Wallau-Massenheim
Turngala in der Sporthalle.
2002 Einreichung einer Bauvoranfrage beim Kreisbauamt zum Bau
einer Trainingshalle auf dem Jägersburger Sportplatz.
2005 Beschluss der Mitgliederversammlung das Grundstück zu kaufen.
2006 Abschluss des Kaufvertrages und Einreichung des Bauantrages beim Kreisbauamt.
2008

Spatenstich zur neuen Trainingshalle.

 

 

Jugendbericht aus der Jubiläumszeitung zum 75-jährigen Handballjubiläum des TVE

Der Jugendhandball in Einhausen boomt

Rückblick auf die letzten 10 Jahre und eine Prognose für
die Zukunft

Als Jörg Scheller im September 1995 eine neue Mini-Mannschaft (10 Kinder) in Einhausen gründete, gab es lediglich eine gemischte E-Jugend (ca. 15 Kinder), die von Edeltraud Schwöbel, Marion Hofmann und Manfred Lambert trainiert wurde, sowie eine männliche C-Jugend unter Gunther Sackenheim.
Insgesamt waren ca. 35 Kinder am Ball.

Leider musste Edeltraud Schwöbel ihr Amt als Jugendleiterin und verdiente, langjährige Jugendtrainerin aufgeben. Besonders ihre Mädchen, die sie zu damaliger Zeit betreute, waren sehr traurig darüber. Cornelia Lindner trat in ihre Fußstapfen.
Doch mit der Zeit löste sich die Mannschaft auf, weil nicht mehr genug Spielerinnen zur Verfügung standen. Vier Mädchen, die dem Handball weiterhin verbunden blieben, bekamen die Möglichkeit in Lorsch Fuß zu fassen. Cornelia stand für die Mädchen als Betreuungsperson in Lorsch weiterhin zur Verfügung.

In den darauf folgenden Jahren gewannen wir neue Trainer und Betreuer, die bis heute sehr engagiert bei der Sache sind. Die Jugendabteilung wurde neu organisiert, das Amt des Jugendleiters auf drei Schultern, nämlich auf Cornelia Lindner, Petra und Jörg Scheller verteilt. Jugendsitzungen werden regelmäßig abgehalten und alle stehen voll hinter ihren Aufgaben. Im Jahr 2002 wuchs die Zahl der beim TV Einhausen Handball spielenden Kinder und Jugendlichen erstmals über 100 an. Die Anzahl der Kinder im Jubiläumsjahr beträgt 120 mit zunehmender Tendenz. Alle Mannschaften - außer der Ballspielgruppe - nehmen am Rundenbetrieb teil.
Mittlerweile sind wir 16 Trainer und Betreuer und die Zahl kann natürlich gesteigert werden. Wir sind dankbar für jede Unterstützung.
Heute sind wir in der Lage, eine Ballspielgruppe, 1 Mini-Mannschaft, 2 E-Jugendmannschaften, 1 weibliche D-Jugendmannschaft ,
1 männliche D-Jugendmannschaft, 1 männliche C-Jugendmannschaft und eine männliche B-Jugendmannschaft
vorzuweisen.

Gerade weil wir dermaßen im Aufwärtstrend sind, fehlen uns immer noch genug Trainingsmöglichkeiten, genauer gesagt Hallenzeiten, um allen Mannschaften eine 2. Trainingseinheit bieten zu können.
Die männliche B-Jugend wird in 2 Jahren in die männliche A-Jugend wechseln. Seit 10 Jahren gibt es in Einhausen keine weibliche und männliche A-Jugend mehr.

Die weibliche D-Jugend zählt 14 Mädchen. Wir hoffen, dass die Meisten weiterhin gerne Handball spielen, so dass wir in ein paar Jahren auch wieder eine weibliche A-Jugend haben.

Neben den sportlichen Erfolgen darf man natürlich die Geselligkeit nicht vergessen.Wir sind jedes Jahr bestrebt, den Kindern und Jugendlichen außerhalb des Handball-Geschehens einiges zu bieten.

Neben unserem seit 1997 wieder jährlich stattfindenden eigenen Jugendturnier auf dem Jägersburger Sportplatz, bei dem durchschnittlich 40 Jugendmannschaften mit insgesamt 400 Kindern und Jugendlichen teilnehmen, fahren wir in der Sommerpause auch zu zahlreichen Turnieren um uns mit möglichst vielen gegnerischen Mannschaften zu messen.

Weitere gesellige Aktionen in den vergangenen Jahren waren insbesondere: Rundenabschlüsse auf dem Sportplatz, Weihnachtsfeiern, Kinobesuche, Nikolausfeiern mit „echtem“ Nikolaus, Indoor-Minigolf, Faschingsfeiern, alljährliche Fahrradtouren z. B. nach Straßbourg, Besuch des Bundesligaspieles
SG Wallau-Massenheim gegen TV Großwallstadt
sowie Familienfeste,
um auf diesem Weg auch die Eltern und Geschwister mit einzubeziehen.

Mit den Eltern verbindet uns ein besonderer Draht, stehen sie doch hinter ihren Kindern und zeigen dies durch ihre Unterstützung bei den Auswärtsfahrten und durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen während der Heimspiele. Gerade sie sind es, ohne die ein so großes Turnierwochenende auf dem Sportplatz nicht möglich wäre.

Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr Engagement.

Weiterer Dank gebührt unseren Sponsoren, die uns während der letzten Jahre unterstützt haben. Zu nennen sind hier insbesondere die Firma Sport Ehret, das Autohaus Welsch, die Firma Heil Parkett und die Firma H & P Großhandel Jäger.

Wir möchten auf diesem Weg auch dem Gesamtvorstand des TVE - an seiner Spitze Jürgen Hölzel - danken, der immer ein offenes Wort für die Jugend hat.

Günter Zörkler gilt unser besonderer Dank.
Er stand uns immer zur Seite und setzte in den letzten 10 Jahren, während seiner Amtszeit, immer auf die Jugend. Trotz beruflicher Veränderung blieb er uns treu, uns galt und gilt sein ganzes Vertrauen.

Ihre Handball-Jugendleiter

 

Neue Sporthalle wurde eröffnet
 

Dank fleißiger Mitglieder konnten wir im Herbst 2010 die neue Sporthalle am Jägersburger Wald einweihen. Damit haben wir nun noch bessere Möglichkeiten unser Hobby auszuleben, und die Freizeit mit viel Freunde zu verbringen.

 

RSS-Feeds werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum | Kontakt

© TVE Handball

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.